Eggel Martin

Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt, LL.M. (Georgetown)


Telefon: +41 31 320 59 49 
E-Mail: Martin.Eggel@graffenried.ch
Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

 

Martin Eggel befasst sich vor allem mit familienvermögensrechtlichen Fragen, schwergewichtig mit Erbrecht. Im Rahmen seiner universitären Tätigkeit beschäftigt er sich mit verschiedensten Aspekten der genannten Gebiete, wirkt etwa als Verfasser wissenschaftlicher Beiträge sowie von Kommentaren und hält Vorträge vor Fachpublikum. Um die Wissenschaft mit der Praxis zu verbinden, ist er seit seinem Staatsexamen gutachterlich und beratend tätig. Er ist geübt in der Bearbeitung und Beurteilung von komplexen erbrechtlichen Fällen und schätzt die damit verbundenen Herausforderungen in besonderer Weise.

Profil auf Von Graffenried & Cie Recht

seit 2020   Ordentlicher Professor für Privatrecht mit Schwerpunkt Zivilgesetzbuch an der Universität St. Gallen
seit 2020   Beratende Tätigkeit bei Von Graffenried & Cie Recht
2015-2020   Lehr- und Forschungstätigkeit an der Universität Bern
2017   LL.M. (Georgetown University Law Center, Washington, DC)
2015-2018   Beratende Tätigkeit bei einer renommierten Berner Anwalts- und Notariatskanzlei
2015   Patentierung zum Rechtsanwalt des Kantons Bern
2013   Promotion zum Dr. iur. (Universität Bern)
2010   Master of Law (Universität Bern)
2008   Bachelor of Law (Universität Bern)

Erbrechtliche Beiträge

  • Art. 606, 612-619 ZGB, in: Heinz Hausheer/Hans Peter Walter (Hrsg.), Berner Kommentar, Kommentar zum schweizerischen Privatrecht, Zivilgesetzbuch, Die Teilung der Erbschaft, Art. 602-619 ZGB, Bern 2014 (gemeinsam mit Stephan Wolf)
  • Der Anwendungsbereich der Surrogation im Erbrecht, successio 4/15, S. 278-287
  • Erbteilung und Kaufvertrag unter Miterben - Abgrenzung der Zuweisung von Erbschaftsgegenständen durch Erbteilung von derjenigen durch Kaufvertrag, in: Roland Fankhauser/Corinne Widmer Lüchinger/Rafael Klingler/Benedikt Seiler (Hrsg.), Das Zivilrecht und seine Durchsetzung, Festschrift für Professor Thomas Sutter-Somm, Zürich 2016, S. 971-981 (gemeinsam mit Stephan Wolf)
  • Beständigkeit von der Erbteilung zugrunde gelegten Verkehrswertgutachten in späteren Auseinandersetzungen, successio 1/17, S. 4-20
  • Die gerichtliche Erbteilung zwischen Erwägung und Zufall, Bemerkungen zu BGE 143 III 425, AJP 4/2018, S. 407 ff.
  • Rechtsvergleichendes Symposium zum Erbvertrag – eine kurze Synthese / Simposio di diritto comparato sul contratto successorio – una breve sintesi, in: Stephan Wolf/Stephanie Hrubesch-Millauer/Martin Eggel/Cristiano Cicero/Vincenzo Barba (Hrsg.), Der Erbvertrag aus rechtsvergleichender Sicht / Il contratto successorio, aspetti di diritto comparato, Rechtsvergleichendes Symposium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern vom 17./18. Mai 2018, Bern 2018 (INR 23), S. 251-254 (gemeinsam mit Stephan Wolf und Evelyn Gallmetzer)
  • Eine andere Perspektive: Contracts and Wills, in: Stephan Wolf/Stephanie Hrubesch-Millauer/Martin Eggel/Cristiano Cicero/Vincenzo Barba (Hrsg.), Der Erbvertrag aus rechtsvergleichender Sicht / Il contratto successorio, aspetti di diritto comparato, Rechtsvergleichendes Symposium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern vom 17./18. Mai 2018, Bern 2018 (INR 23), S. 211-228
  • Ehegüter- und erbrechtliche Rechtsgeschäftsgestaltung mittels Bedingungen, in: Stephan Wolf (Hrsg.), Aktuelles zur ehegüter- und erbrechtlichen Planung - insbesondere aus der Sicht des Notariats, Bern 2019, S. 19-72 (gemeinsam mit Stephan Wolf) 
  • Jüngere bundesgerichtliche Rechtsprechung und hängige Erbrechtsrevision - erste Folgerungen und Überlegungen für die Rechtsgeschäftsplanung, in: Stephan Wolf (Hrsg.), Aktuelles zur ehegüter- und erbrechtlichen Planung - insbesondere aus der Sicht des Notariats, Bern 2019, S. 1-18 (gemeinsam mit Stephan Wolf)
     

Weitere Publikationen

  • Zum Beurkundungsverfahren beim Vorsorgeauftrag - aus der Sicht der Urkundsperson, Jusletter 6. Dezember 2010
    (gemeinsam mit Stephan Wolf)
  • Art. 704-712 ZGB (Neubearbeitung der von Monica Schrag verfassten 1. Auflage); Art. 884-906 ZGB (Neubearbeitung der von Peter Oestmann verfassten 1. Auflage; gemeinsam mit Stephan Wolf), in in: Jolanta Kren Kostkiewicz/Peter Nobel/Ivo Schwander/Stephan Wolf (Hrsg.), Kommentar, Schweizerisches Zivilgesetzbuch, 2. Auflage, Zürich 2011
  • Studie zur Surrogation im schweizerischen Zivilrecht, Diss. Bern 2013, Bern 2013 (ASR 795)
  • Rezension zu Dominik Schmid, Rechtliche Grundlagen der Vermögensverwaltung, Eine Untersuchung zur Bedeutung der Begriffe "Verwaltung" und "Vermögen" im schweizerischen Privatrecht, Diss. Bern 2012, Bern 2013 (ASR 790), ZBJV 150 (2014), S. 863-866
  • Mangelnde Vorhersehbarkeit? Bemerkungen zur Revisionsbedürftigkeit des Stockwerkeigentums aus Sicht der neueren Rechtsgeschichte, in: Stephan Wolf/Martin Eggel (Hrsg.), 50 Jahre Schweizerisches Stockwerkeigentum, Rechtsvergleichendes Symposium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern vom 12./13. November 2015, Bern 2016 (INR 18), S. 1-27
  • Symposium 50 Jahre Stockwerkeigentum – eine Synthese, in: Stephan Wolf/Martin Eggel (Hrsg.), 50 Jahre Schweizerisches Stockwerkeigentum, Rechtsvergleichendes Symposium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern vom 12./13. November 2015, Bern 2016 (INR 18), S. 177-181 (gemeinsam mit Stephan Wolf)
  • Rezension zu Laura Katharina Diener, Entwicklung des bäuerlichen Bodenrechts unter besonderer Berücksichtigung des Kantons Zürich, Diss. Zürich, Zürich/Basel/Genf 2014 (Zürcher Studien zur Rechtswissenschaft 66), in: ZNR 1 2016, S. 156-158
  • Art. 704-712 ZGB; Art. 884-906 ZGB (gemeinsam mit Stephan Wolf); SchlT Art. 34-36 ZGB (gemeinsam mit Stephan Wolf), in: Jolanta Kren Kostkiewicz/Stephan Wolf/Marc Amstutz/Roland Fankhauser (Hrsg.), Kommentar, Schweizerisches Zivilgesetzbuch, 3. Auflage, Zürich 2016
  • Intra- und Interdisziplinarität im Zivilrecht, Jusletter 30.10.2017
  • Bemerkungen zum Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Bern vom 9. August 2017 (VGE 100.2016.340) , Steuern, BVR 12/2017, S. 534 ff.
  • Rezension zu Yannick Minnig, Grundfragen mehrfacher Verpflichtungsgeschäfte, Doppelverkauf – Doppelvermietung – Doppelarbeitsverhältnis, Diss. Bern 2017, Bern 2018 (ASR 828), SJZ 114 (2018) Nr. 19, S. 460 f.
  • Errichtung von Quasidienstbarkeiten durch AGB, Bemerkungen zum Umgang mit „Leitungsdienstbarkeiten“ im Massengeschäft der Strom- und Telekommunikationsunternehmen, in: Susan Emmenegger et al. (Hrsg.), Brücken bauen, Festschrift für Thomas Koller, Bern 2018, S. 135-153
  • Vermögensplanung unter Ehegatten im Spannungsfeld der Eheauflösung durch Scheidung oder Tod, AJP 1/2019, S. 90-102